Ob Blindniete, Einpressbefestiger oder Gewindeeinsätze - unser umfassendes Portfolio an Verbindungselementen bietet leistungsstarke Lösungen für alle Industriebereiche aus einer Hand!

Sie brauchen Hilfe? Klicken Sie hier um zum E-Shop Leitfaden zu gelangen.

M3 UC FEKSG 1,1

Blindnietmuttern

sind einteilige Gewindehohlniete, die von einer Seite "blind", rationell und ohne Nacharbeit gesetzt werden. Sie dienen in der Regel für Schraubverbindungen, können aber auch in Kombination von Vernietung und zusätzlicher Verschraubung angewendet werden. Insbesondere an dünnen Bauteilen und Hohlprofilen wird ein belastbares Gewinde erzeugt. Der ausgeprägte Nietwulst auf der Rückseite garantiert eine hohe Ausreißfestigkeit

Spezifische Merkmale

  • Von einer Seite her setzbar - "Blindanwendung".
  • Als Blindniet oder Blindnietmutter verwendbar.
  • Hohe Ausreißfestigkeit dank ausgeprägtem Nietwulst.
  • Einsatz an bereits oberflächenbehandelten Teilen möglich.
  • GroßeAuswahl an Werkstoffen, Kopf- und Schaftformen.
  • Rationelle Verarbeitung mit Hand- oder hydropneumatischen Werkzeugen.

Montagehinweise

Es ist unumgänglich, für die Montage der Blindnietmuttern einige grundsätzliche Anweisungen zu befolgen, wenn dieses System außer seiner rationellen Arbeitsweise auch einwandfreie Schraubverbindungen ermöglichen soll.

Bestimmung der Klemmdicke "K"

Neben der richtigen Auswahl von Gewindegröße und Werkstoff der Mutter, ist in Abhängigkeit von der Klemmdicke "K" der Klemmbereich der Mutter auszuwählen. Wenn die Klemmdicke "K" an der Grenze des Klemmbereichs liegt, sollten Vorversuche durchgeführt werden. Z.B. können Blechdicken - bzw. Bohrlochtoleranzen evtl. den Einsatz einer Blindnietmutter mit größerem oder kleinerem Klemmbereich erforderlich machen.



Senkkopfmuttern

Bei Verwendung von Senkkopfmuttern ist eine einwandfreie 90 Grad-Ansenkung erforderlich. Es ist darauf zu achten, dass nur so tief angesenkt wird, dass der Senkkopf der Mutter nach dem Setzvorgang noch mindestens 0,1 mm vorsteht. Dies ist notwendig, damit das Gegenstück auf der Mutter aufliegen kann und der beim Verschrauben entstehende Reibungswiderstand ein Drehen der Mutter verhindert. Bei kleinem Senkkopf ist kein Ansenken der Bohrung nötig = Zeit- und Kostenersparnis.

Lochgröße

Die Lochgröße soll in der Regel nicht größer sein als das Schaftmaß der zu verwendenden Mutter, plus 0,1 mm. Bei Einhaltung dieser Lochtoleranz verleiht die während des Setzvorganges eintretende Schaftausweitung der Mutter einen festen Halt, auch gegen Verdrehung.

Schaftformen

Wenn an die Verdrehfestigkeit spezielle Anfoderungen gestellt werden, empfehlen wir Blindnietmuttern mit Rändel- oder Sechskantschaft. Blindnietmuttern mit Rändelschaft sollten jedoch nur in relativ weichem Material eingesetzt werden. Blindnietmuttern mit Sechskantschaft sind - wenn technisch möglich - immer die beste Lösung. Im Zweifelsfall beraten wir Sie gerne.

Montageanleitung

Untitled Document

Stufe1 Stufe 2Stufe 3Stufe 4Stufe 5
Die Blindnietmutter auf den Ziehdorn aufspindeln.Blindnietmutter in das Montageloch einführen.Stauchen - die Mutter wird gegen das Mundstück des Setzgeräts gezogen und weitet sich im und hinter dem Montageloch radial aus.Den Ziehdorn aus gesetzter Blindnietmutter ausspindeln.Die Blindnietmutter kann belastet werden.

Anordnung für Drehmomentprüfung - angeschraubtes Teil darf sich nicht mitdrehen können.


Technische Änderungen vorbehalten.