Ob Blindniete, Einpressbefestiger oder Gewindeeinsätze - unser umfassendes Portfolio an Verbindungselementen bietet leistungsstarke Lösungen für alle Industriebereiche aus einer Hand!

Sie brauchen Hilfe? Klicken Sie hier um zum E-Shop Leitfaden zu gelangen.

SK 550-050

Montagerichtlinien

Serie SK

Bohrungen

  • Die Bohrungen müssen innerhalb der nach den Normblättern vorgeschriebenen Toleranz liegen.
  • Rundheitstoleranzen müssen innerhalb von t=0,05 mm liegen.
  • Bei harten Werkstoffen muss die Bohrungsrauheit einen Wert von Rz=10-30 µm aufweisen.
  • Längsrillen und Spiralriefen sind zu vermeiden. Diese beeinflussen die Dichtigkeit.
  • Die Bohrungen müssen öl- und fettfrei sowie frei von Spänen sein.

Einbauvorgang

  1. Dichtstopfen in das Werkstück einführen, wobei die Hülse auf dem Werkzeugkopf aufliegen soll.
  2. Anschließend in die zu verschließende Bohrung einführen und Setzvorgang auslösen, bis der Zugstift bei erreichter Sollbruchkraft reißt.

Wichtig

  • Die Montage der KOENIG Expander® darf nur in einer sauberen Arbeitsumgebung erfolgen.
  • Stift und Hülse des Dichtstopfens dürfen weder gereinigt noch geschmiert werden.

Werkzeuge

Für eine störungsfreie Montage der KOENIG Expander® sind die Orginalwerkzeuge und die dazugehörige Ausrüstung gemäß Datenblatt zu verwenden.

Demontage

Beim KOENIG Expander® Serie SK ist eine Demontage möglich.
Vorgang:

  1. Stift in der Hülse mittels Durchschlag zurückschlagen.
  2. Hülse ausbohren und den zurückgeschlagenden Stift entfernen.
  3. Bohrung gemäß Normblatt auf den nächstgrößeren Expander-Durchmesser aufbohren.
  4. Bohrung von Spänen oder eventuell übriggebliebenen Hülsenresten befreien, reinigen(öl- und fettfrei).
  5. Neuen KOENIG Expander® einsetzen.
Wichtig:
Nach der Demontage immer einen nächstgrößeren Expander-Durchmesser einsetzen.


Technische Änderungen vorbehalten.